Achtung! Wichtige Änderungen ab 15.03.2021

Liebe Eltern,

zu allererst möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Wochen bedanken und Ihnen nun die neuesten Änderungen aufgrund der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung mitteilen.

Im Zuge der neuen Corona-Schutz-Verordnung vom 05.03.2021 haben sich die Rahmenbedingungen für uns noch einmal verändert und somit ist ab dem 15.03.2021 der Zutritt zum Gelände und dem Schulhaus für Eltern und alle schulfremde Personen untersagt.

Dies betrifft sowohl Schule als auch Hort und somit auch die Abholsituation.

Das Betreten des Schulgebäudes ist ausschließlich in absolut dringenden Angelegenheiten und nach vorheriger Terminvereinbarung mit der Schul- oder Hortleitung möglich. Außerdem ist dazu immer die Vorlage eines aktuellen negativen Corona-Tests (nicht älter als eine Woche) notwendig.

Sollten Sie Ihr Kind zur Schule begleiten, verabschieden Sie sich bitte von Ihrem Kind bereits am Schultor.

Die größte Veränderung ergibt sich bezüglich der Abholsituation:

Die Abholung im Schulgebäude ist unter den aktuellen Bedingungen ab Montag dem 15.03.3021 leider nicht mehr möglich.

Liebe Eltern, viele Ihrer Kinder sind bereits super in der Lage den Heimweg allein (oder bspw. gemeinsam mit anderen Mitschülern) zu bewältigen oder zu einem gemeinsam mit Ihnen vereinbarten Treffunkt zu kommen.

Bitte nutzen Sie, wenn möglich, diese Variante.

Neben der aktuellen Notwendigkeit, ist dies auch ein weiterer Schritt bei der Entwicklung von Selbständigkeit und Selbstbewusstsein 😉

  • Für Kinder, welche weiterhin abgeholt werden müssen/wollen, wird es im Eingangsbereiches des Hofes eine kleine markierte „Wartezone für Kinder“ geben (damit die Kinder nicht auf der Straße auf Sie warten müssen)
  • Für Eltern gilt: Bitte warten Sie vor dem Schulgelände, bis Ihr Kind erscheint und nehmen Sie es dann in Empfang. Dabei gilt auch vor dem Schulgelände der Mindestabstand sowie die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Die Kinder werden entsprechend den von den Eltern angegebenen Abholzeiten (Bedarfsabfrage) zu der festgelegten Wartezone geschickt und warten dort (allein) auf ihre Abholung. (Bei zu langen Wartezeiten sind die Kinder angehalten, zurück in den Hort zu ihren ErzieherInnen zu gehen.)

Die Aufsichtspflicht endet bereits mit der Abmeldung im Hort. Dazu ist auf der Bedarfsabfrage eine entsprechende Einverständniserklärung zu unterschreiben.

Bedarfsanmeldung 15.03.-26.03.21

Bitte achten Sie deshalb umso mehr darauf, pünktlich zu sein und bspw. bei Verspätung im Hort Bescheid zu geben.

Außerdem ist es besonders wichtig, dass uns vollständig ausgefüllte Bedarfsabfragen oder entsprechend tagesaktuelle bzw. Dauervollmachten mit entsprechender Einverständniserklärung (siehe Bedarfsabfrage) vorliegen.

  • Bitte nutzen Sie die neuen aktualisierten Bedarfsabfragen (Anhang) für den 15.03. – 19.03. sowie für 22.03.- 26.03 und geben Sie diese Ihrem Kind spätestens am Montag, 15.03.2021 mit.
  • Die entsprechenden Angaben auf den Bedarfsabfragen (Alleingehzeit/Abholzeit/Bedarf Frühhort bis 7:20 Uhr/Späthort) sind Vorplanungen und können natürlich auch noch durch Sie angepasst werden. Dies bedarf jedoch einer entsprechenden schriftlichen Mitteilung (mit Unterschrift) entsprechend der üblichen Vollmachtregelung.

Liebe Eltern,

uns ist bewusst, dass diese erneute Einschränkung den Alltag für alle Beteiligten noch einmal erschwert.

Im Mai 2020 hatten wir aber bereits eine vergleichbare Situation, welche durch Sie und die Kinder bereits sehr gut umgesetzt wurde und so auch funktioniert hat.

Deshalb sind wir zuversichtlich, dass uns dies auch jetzt wieder gemeinsam gut gelingen wird.

Für Rückfragen können Sie sich weiterhin gern an uns wenden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund und optimistisch!

Ihre Hortleitung

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Hort veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.